Sitzschalen

Positionieren

Sie als Orthopädietechniker haben das Know-how und die Erfahrung, Patienten in die komfortabelste Sitzschalen- Position zu bringen. Das ist einer der wichtigsten Schritte, denn die optimale Passform versetzt den Patienten in die Lage, seine motorischen Fähigkeiten in jeder möglichen Weise auszuleben.
Es bedeutet den ersten Schritt zur Herstellung bester Orthesensitzschalen nach Maß. Wie es weiter geht ist klar, doch wissen Sie, wie einfach Scannen geworden ist?

Scannen

Ist die Sitz- und Liegeposition durch einen Vakuumabdruck erfasst, wird sie durch eine 3D-Scanner App abgebildet und gespeichert. Eine komfortable Methode, die jeder Orthopädietechniker selbst anwenden kann. Erledigen Sie die Vorarbeiten bis zum Fräsen einer Sitz- oder Liegeschale persönlich. Aufwendige Technik mit Investitionskosten im fünfstelligen Bereich gehört der Vergangenheit an.

 

Fräsen

Beim Fräsen der Schalen sind wir von SAVI Ihr verlässlicher Partner. Nachdem Sie uns die Daten zugesandt haben, stellen wir aus Schaumstoff exakte Entsprechungen Ihres vorliegenden Vakuumabdrucks per CNC- Technik her. Das schaffen wir ohne aufwendige Nacharbeiten – schnell, präzise und natürlich innerhalb der besprochenen Lieferfrist.

Vom Sitzabdruck zum Fräsblock (Beispiel)

Die einfachste Methode besteht darin, den Vakuumadruck selbst mittels einer 3D-Scanner App einzuscannen. Sollte jedoch keine 3D-Scanner App vorhanden sein, kann der Abdruck auch - wie nebenstehend zu sehen - ausgeschäumt werden. Der ausgeschäumte Abdruck (z. B. Vakuumabdruck) des Kunden kann bei uns eingescannt werden. Anschließend wird anhand der Scan-Datei ein millimetergenauer Schaumstoffblock gefräst.

Vorteil der 3D-Scanmethode:

  • einfache Handhabung (Versand per E-Mail)
  • keine Lagerkosten für Modelle
  • umweltfreundlich, da kein Materialabfall

Anfrage

  • Bitte senden Sie mir weiter Informationen zu "Sitzschalen"